Objekte / Referenzen

Sanierungsarbeiten und Wiederaufbau des Glockenturmes an der Evangelischen Kirche in Küchen

Daten: 

 

 

 

 

 

Sanierungsarbeiten:

 

vom 29.05.2001 bis 02.11.2003 

Kosten:

 

rd. 800.000 €

Aufgaben:

 

Bauleitung / Bauplanung


Im Oktober 1999 wurde ein Statikerbüro  mit der Erstellung einer Schadenskartierung für die Kirche beauftragt. Festgestellt wurde, das tragende Teile der Konstruktion, insbesondere im Turmbereich, durch ständigen Wassereintritt stark beschädigt in ihrer Tragfähigkeit geschwächt waren.

Aufgrund akuter Einsturzgefahr wurde der Turm im Dezemeber 1999 abgebaut.

Im August 2001 begannen die Bauarbeiten zur Sanierung der Kirche. Die Orgel wurde im Sommer 2001, sowie die Fenster und das komplette Gestühl des Erdgeschosses und die Emporenebene ausgebaut und eingelagert.

Nach Freilegung dder Deckenbalken wurde festgestellt, dass auch die angrenzenden Deckenbalken befallen waren. Es wurde daher notwendig die komplette Deckenkonstruktion einschließlich der Voutenhölzer auszutauschen. Jeder Sparren der Dachkonstruktion lief auf einem Deckenbalken aus. Das wiederrum bedeutete, dass die Dachkonstruktion komplett abgebaut werden musste und sich somit auch die komplette Erneuerung anbot. Ein abfangen der gesamten Dachkonstrktion während der Bauarbeiten an der Deckenkonstruktion erschien aufgrung des enormen technischen Aufwandes und der damit verbunden Kosten nicht sinnvoll.

Der Turm wurde im Januar 2002 wieder auf das Kirchengebäude gesetzt und auch die Glocken mit dem neuen Glockenstuhl eingebaut.

Architekturbuero-Mentz.deArchitekturbuero-Mentz.deArchitekturbuero-Mentz.de